Keplerschule Freudenstadt Werkrealschule | Tel: 07441-919514400 | Schulmanager Online

Autor: T. Manz

Zwiebelhaut mikroskopieren

Die Klassen 5 lernen den sachgerechten Umgang mit dem Mikroskop. Ebenso lernen die Schülerinnen und Schüler, wie man ein Präparat selbst herstellt. Heute mikroskopierten die Schülerinnen und Schüler eine rote Zwiebel. Dazu mussten sie mit einem Skalpell und Pinzette die hauchdünne Haut von den anderen Schichten entfernen und auf einem Objektträger platzieren. Mit einer Pipette tropften sie Wasser auf die Zwiebelhaut, dass sie nicht austrocknet. Letztlich fixierten sie die Haut mit einem Deckgläschen. Allen Schülerinnen und Schülern gelang es mit Geschick und Durchhaltevermögen die Zwiebelhaut mit allen Vergrößerungsobjektiven scharf zu stellen.

Das Ergebnis kann sich wahrlich sehen lassen.

Sektion Schweineherz mit Klasse 8

Zur Zeit steht bei den 8. Klassen das Thema Herz- und Blutkreislauf des Menschen auf dem Programm. In diesem Zuge sezierten die Schülerinnen und Schüler der 8b Schweineherzen. Bevor es mit dem Skalpell ans Öffnen des Herzens ging, ist die äußere Betrachtung ein Muss. Die Schülerinnen und Schüler machten die großen Blutgefäße aus und die feinen Herzkranzgefäße. Für die innere Betrachtung und Untersuchung mussten die Schülerinnen und Schüler wie richtige Chirurgen mit dem Skalpell vom linken zum rechten Herzohr einen tiefen Schnitt setzen. Danach wurde das Herz aufgeklappt und die Taschen- und Segelklappen kamen zum Vorschein. Auch die Vorhöfe und Herzkammern konnten von den Schülerinnen und Schülern erkannt und benannt werden. Die gesamte Klasse hat sehr interessiert und motiviert mitgearbeitet und sie konnten auch nach wenigen Minuten allen Ekel überwinden und sich auf die „Forschungsarbeit“ einlassen.

 

Drogenprävention an der Kepler WRS

Zum zweiten Mal durften wir letzten Montag die „Wilde Bühne“ an unserer Schule willkommen heißen. Mit ihren Theaterstücken zum Thema Sucht und der anschließende Austausch und Interaktion mit den Schülerinnen und Schülern der 9. Klassen leisten sie für uns einen wertvollen Beitrag für unsere Präventionsarbeit. Bei der Wilden Bühne werden ehemals abhängige Menschen zu Schauspielerinnen und Schauspielern, die ihre persönliche lebensgeschichtlichen Erfahrungen in das künstlerische Schaffen einfließen lassen.  Gleichzeitig ist die notwendige Konfrontation und Auseinandersetzung mit der eigenen Biografie in dieser Arbeit für die Theatermitglieder ein ständiger Motivator weiterhin clean zu bleiben. Die Theaterstücke sind direkt aus der Lebenswelt unserer Schülerinnen und Schülern gegriffen, welche die Schülerinnen und Schüler dazu anregt, Probleme zu lösen, sich und andere bewusst wahrzunehmen und über das eigene Handeln nachzudenken.

               

 

 

 

 

Die neuen 5er sind angekommen!

Nach einer schönen Anfangsfeier mit tollen Beiträgen der Klassen 6a/b unter der Leitung von Herr Martin und Herr Störk und einer ansprechenden Rede von Frau Beller, ging es für die neuen 5. Klässler in ihre Klassenzimmer.

Die erste Schulwoche verbrachten die Klassen mit ihren neuen Klassenlehrerinnen Frau Braun und Frau Seifert. Es wurde viel besprochen, organisiert, aber auch gespielt und einander besser kennengelernt.

Die zweite Schulwoche begann für die 5. Klässler mit den Startertagen und dem Start des ROKT-Training, das von der Akademie EigenSinn durchgeführt wird.

Dazu gab es auch gleich den ersten Ausflug. Er ging nach Hallwangen in den Klettergarten. Hier konnten die Kinder nicht nur ihre Kletterfähigkeiten und ihren Mut zeigen, sondern konnten auch als Klasse enger zusammenwachsen.

Somit hatten die neuen 5er einen tollen Start an ihrer neuen Schule und freuen sich auf die kommenden spannende Zeit.

Erste Hilfe

An den Projekttagen haben elf Schülerinnen und Schüler unserer Schule einen Erste Hilfe Kurs absolviert. Mit diesem Kurs können sich die neuen Kursteilnehmer dann nächstes Jahr zum Schulsanitäter bewerben.

                              

Fußball

Projekt Fußball, Adventure Golf und Fußballgolf

Unsere Projekttage standen im Zeichen des Sports. Der erste Tag begann mit einem Aufwärmtraining im Freien und Passtraining in der Sporthalle. Nach einer kurzen Pause spielten vier Mannschaften ein Turnier. Es war ein torreiches und spannendes Turnier mit vollem Einsatz der Spielerinnen und Spieler.

Am zweiten Projekttag spielten wir Adventure-Golf. Gespielt wurde in Kleingruppen auf 18 individuell gestalteten Bahnen mit einer Länge von 15 bis 25 Metern. Die Schülerinnen und Schüler hatten sichtlich Spaß beim Einlochen des Golfballs mit richtigem Putter auf naturgetreuem Grün

Am letzten Projekttag bauten wir einen Fußball-Parcours in der Sporthalle auf und stellten uns der Herausforderung den Fußball in ungewohnter Weise in einen Basketballkorb zu schießen oder über eine Bank in einen Kasten hinein.

Hier waren Ballgeschick und Geduld gefragt, um alle Stationen zu meistern. Zum Abschluss spielten wir erneut ein kleines Fußballturnier. Sichtlich erschöpft beendeten wir die Projekttage mit einem gemeinsamen Spiel „Werwolf“.

Die Vesperkirche kommt an die Kepler WRS

Vom 26. Juni bis 30. Juni war in Freudenstadt „Vesperkirchenzeit“. Das ehrenamtliche Team hatte die grandiose Idee, diese auch in die Schule zu tragen. Als Pilotschule durften wir vom 10.07.-13.07. das Team bei uns begrüßen. Mit Hilfe unserer engagierten Schülerinnen und Schüler wurden unzählige Brötchen geschmiert und kurz vor der großen Pause an die Klassen verteilt.

Mit diesem Tütchen wurde nicht nur der kleine und große Hunger gestillt, es wurden an diesen Tagen Begegnungen geschaffen. Vielen Schülerinnen und Schülern war es bei Ankündigung dieser Aktion nicht klar, worum es dabei ging. Erst nach Überreichen der „Vespertütchen“ und den folgenden Gesprächen wurde es den Schülerinnen und Schülern klar, dass es Menschen gibt, die für andere Menschen, gleichwohl ob fremd oder bekannt, da sind.

Die Kepler WRS sagt DANKE für diese Tage der Begegnung und natürlich auch für das superleckere Vesper!

 

Schlemmen in der Küche

Drei Tage war für 30 Schülerinnen und Schüler „Schlemmen in der Küche“ angesagt.

Essen bedeutet eben nicht nur, sich an den Tisch  zu setzen und loszulegen, sondern es beginnt bereits bei der Essensplanung, beim Einkaufen und letztlich der Zubereitung in der Küche. Es ging gemeinsam in den Supermarkt und dann in die Schulküche. Dort wurde fleißig geschnippelt, gebrutzelt und gekocht Es entstand ein herrliches und vor allem wohlschmeckendes Buffet und natürlich wurde auch GEMEINSAM gegessen.

 

Wandgestaltung im Foyer

Wandgestaltung

Unser Ziel war es die hintere dunkelblaue Wand an den Toiletten farblich in warmen, hellen Farbtönen zu gestalten. Nachdem wir festgelegt hatten, wie die Wand am Ende aussehen sollte, erstellten wir eine Einkaufsliste mit allem was wir dafür benötigten. Gemeinsam spazierten wir ins nahe Bauhaus und suchten alle Materialien zusammen. Wieder in der Schule angekommen ging es los damit unseren Bereich abzukleben und mit Folie abzudecken. Am Ende des ersten Tages hatten wir die gesamte Wand weiß gestrichen.

An Tag zwei klebten wir zuerst mit Malerkrepp das Muster auf der Wand ab. Danach begannen wir, mit verschiedenen von uns gemischten Farben, die entstandenen Rechtecke auszumalen. Am Ende des Vormittags wurden wir mit super leckerer Pizza aus unserem Backhaus verwöhnt! Vielen Dank dafür!

Am letzten Tag malten wir die Rechtecke fertig aus. Danach ging es ans Abziehen des Malerkrepp und man konnte endlich das tolle Ergebnis sehen. Bevor es ans Aufräumen ging, gab es noch ein leckeres Eis. Am Ende halfen alle mit, Pinsel und Tische zu putzen, Abdeckplanen zu entfernen und aufzuräumen.

 

Ein super dickes Lob an die tolle Gruppe!!! Das Ergebnis ist der Hammer!

 

Was brauchen Pflanzen um zu keimen?

Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b pflanzten heute Sonnenblumen. Zuvor lernten die Klasse die drei Bedingungen, welche für die Keimung nötig sind. Jede Schülerin und Schüler bekam ein eigenes Pflanzgefäß und durfte die eingepflanzten Samen mit nach Hause nehmen.

                                                 

Unterrichtseinheit Pflanzen

Momentan steht bei den 5. Klässlern die Unterrichtseinheit „Pflanzen“ an. Diese Einheit bietet genug Gelegenheiten zum praktischen Arbeiten.

Durch praktisches Arbeiten erleben die Schülerinnen und Schüler die trickreichen Feinheiten der Natur. Hier wurde in einem Versuch die Funktion von Pflanzenstängel erarbeitet.

           

An der Pflanze „Wasserpest“ lässt sich sehr gut die Produktion von Sauerstoff nachweisen.

         

Das Blattgrün Chlorophyll lässt sich mit Hilfe des Mikroskops ebenso gut an der „Wasserpest“ darstellen. In dieser Stunde lernen die Schülerinnen und Schüler den Umgang mit dem Mikroskop.

Wintersporttag

Dieses Jahr fand endlich wieder unser Wintersporttag statt. Aufgrund der Wetterlage wurden auch alternative Sportarten wie Tischtennis, Klettern, Schwimmen, Tanzen, Eselwandern (das absolute Highlight) oder ein ganz besonderer Spaziergang, der mit vielen Überraschungen für die Teilnehmer aufwartete, angeboten. Die restlichen 107 Schüler fuhren in die Eislaufhalle Polarion nach Bad Liebenzell. Ob Anfänger oder Fortgeschrittene, alle hatten großen Spaß beim Eislaufen und fuhren ohne Verletzungen und glücklich am Nachmittag wieder nach Freudenstadt zurück.

Schnuppertag der neuen 5er

Zum Schnuppertag der neuen 5er war einiges geboten. Es wurde getanzt, gebastelt, experimentiert und vieles mehr. Die Schulsanitäter konnten in diesem Rahmen ebenfalls ihre verantwortungsvolle Arbeit vorstellen, indem sie erstmal die Wunden unserer Besucher gewissenhaft versorgten.

Fürs leibliche Wohl sorgten der neu gegründete Förderverein. Bei Kaffee und Kuchen gab es genug Gelegenheiten mit Eltern, Schülerinnen und Schüler und Lehrkräften ins Gespräch zu kommen.

Schülerporträt aus Sand

Heute entstand im GT ein wunderschönes Porträt aus Sand, was die Schülerinnen und Schüler mit ihren eigenen Händen kreiert haben.

Hier ist das Video dazu…

Weiterlesen

Besuch ins Naturkundemuseum Karlsruhe

Die 8b besuchte das Naturkundemuseum in Karlsruhe. Die Schülerinnen und Schüler staunten nicht nur über das riesengroße Südsee-Aquarium mit dem Korallenriff, sondern auch über Hornochsen und Pferdefüße.

Wir untersuchen ein Hühnerei

Heute haben die 5. Klässler ein Hühnerei untersucht. Dabei haben sie entdeckt, dass das Hühnerei nicht nur aus Eiklar und Eigelb besteht.

Kontakt

  • Keplerschule Freudenstadt
    Werkrealschule

    Ludwig-Jahn-Str.54
    72250 Freudenstadt

  • 07441-919514444

Informationen